Dienstag, 17. August 2021

Salzburger Wheelchairladies punkten in Prag

Nach fast genau 20 Monaten war jetzt endlich soweit - die Rollstuhltanzsportlerinnen des österreichischen Nationalteams, Sanja Vukasinovic und Sabrina Gostner (beide WheelChairDancers Salzburg) konnten  wieder in Präsenz an einem internationalen Wettkampf teilnehmen. Erstmals überhaupt fand dieser im tschechischen Prag statt. In Vorbereitung auf die diesjährige Weltmeisterschaft Ende November im koreanischen Ulsan waren hier 48 Tänzer*innen aus 10 Nationen am Start. Am ersten Wettkampftag starteten beide Damen in der Disziplin Single Women. In dieser Disziplin werden 5 Tänze (2 Standard- und 3 Lateintänze) präsentiert.

Sanja konnte sich hier mit einer Bronzemedaille hinter Korea und Belgien aufs Podium tanzen, gefolgt von Sabrina auf Platz 4. 

Sanja Vukasinovic 

Sabrina Gostner

Der zweite Wettkampftag stand ganz im Zeichen der Freestyler. Hier wird ein selbstgewähltes Thema in einem vorgegebenen Zeitraum choreografiert. 

Sanja premierte ihre neue Freestyle-Choreografie zu Georg Bizets "Carmen" und wurde mit nur 0,3 Punkten Silbermedaillengewinnerin hinter der Tänzerin aus Korea. 

Für Sabrina war es ihr Debüt in dieser Disziplin. Zu "O mio babbino caro" von Montserrat Caballé aus der Oper "Gianni Schicchi" von Giacomo Puccini konnte sie einen guten fünften Platz erreichen. 


Trainerin und Freestyle-Choreografin Kerstin Govekar war sichtlich stolz auf die tollen Leistungen ihrer Schützlinge nach so langer Wettkampfpause. 
v.l.n.r.: Sabrina Gostner, Kerstin Govekar, Sanja Vukasinovic

Der nächste Wettkampf in der WM-Vorbereitung auf Korea findet Anfang Oktober im polnischen Warschau statt. Wir gratulieren herzlich zu diesen tollen Erfolgen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Salzburger Wheelchairladies punkten in Prag

Nach fast genau 20 Monaten war jetzt endlich soweit - die Rollstuhltanzsportlerinnen des österreichischen Nationalteams, Sanja Vukasinovic u...