Dienstag, 18. Juni 2024

Ein schweißtreibendes 9. Trainingslager ging zu Ende!


Wieder veranstalteten die Tänzerinnen und Tänzer vom Vienna Rolli-Dancedream ihr alljährliches Frühjahrs-Intensivtraining vom 14.6.-16.6.24 am Stubenbergsee in der Steiermark. 

Bei wunderschönem Wetter traf das 15-köpfiges Team, bestehend aus Juraj Adam (Trainer), 7 SportlerInnen und deren Familien und Begleitpersonen nach der Reihe im Hotel am Stubenbergsee ein.

 Für die 2 Neuzugänge - Janina, sie ist 10 Jahre -  und Marharyta, sie stammt aus der Ukraine, bedeutete es Aufregung und Spannung zu gleich. Was werden sie in diesen 3 Tagen erleben? 

Um 18 Uhr gab es eine Begrüßung und ein stärkendes Abendessen, bevor die erste Trainingseinheit gestartet wurde. Die vorhandenen Formationsprogramme bildeten die Aufwärm- und Einstimmungseinheiten. Danach gab es bei einem kühlen Getränk noch eine kurze Besprechung. Es kam relativ rasch die Frage - was wird unser bzw. Juraj´s  Ziel für das Wochenende sein? Genauso rasch kam die Antwort vom Trainer - 4 neue Choreographieen für alle als Singletanz -  zurück. Nach dieser klaren Aussage war von der Gruppe nur mehr ein Staunen zu sehen und ein leises Murren zu hören. Mit der Hoffnung auf ein harmloseres Training für die nächsten 2 Tage ging es in die Nachtruhe über. 

Gestärkt mit einem guten Frühstück und einer positiven Stimmung ging es am Samstag früh in das Vormittagstraining. Die ersten zwei Singletänze waren der langsame Walzer und der Tango. Alle hatten die Choreographieen relativ schnell erfasst, doch mit den Feinheiten (wie z. B. saubere Greifradaktionen, Haltung, in der Musik zu bleiben und mehr Genauigkeit in den Tänzen), wurde es dann etwas schwieriger. Alle waren hoch motiviert und so wurde es ein sehr arbeitsreicher Vormittag. 

Nach der Mittagspause ging es aber frisch und munter weiter und es standen tatsächlich die nächsten zwei Tänze an und zwar die Samba und die Rumba. Es ging genauso anstrengend und schweißtreibend weiter wie am Vormittag. Nach 6 Stunden voller Konzentration im Training näherte sich der Abend. Es rauchten die Köpfe, aber es war auch ein beglückendes Gefühl, den Tag so gut geschafft zu haben. Bei einem guten Abendessen und anschließend einem gemütlichen Beisammensein endete dieser intensive Trainingstag.

Der Sonntag begann zwar motiviert, aber doch schon etwas erschöpft und müde vom Vortag. Trotzdem ging es nach dem Frühstück wieder frisch ans Werk und es wurde das neu Gelernte wiederholt.

Die Choreos waren noch in den Köpfen und wurden nochmals gefestigt, um für das nächste Training gestärkt zu sein. Zum Schluss kamen auch noch die Fortgeschritten zu einer kurzen, aber intensiven Tanzeinheit. 

So ging ein sehr intensives, lehrreiches, anstrengendes, aber auch sehr lustiges Trainingslager zu Ende!

Wir danken unserem Trainer und allen TeilnehmerInnen für das Dabeisein und Mitmachen!
(Text+Fotos: Brigitte Kröll+VRDD)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ein schweißtreibendes 9. Trainingslager ging zu Ende!

Wieder veranstalteten die Tänzerinnen und Tänzer vom Vienna Rolli-Dancedream ihr alljährliches Frühjahrs-Intensivtraining ...